anmelden | registrieren
EN  |  DE

BIOGRAFIE

Bernd Satzinger

Bernd Satzinger, geboren 1977, absolvierte ein IGP-Studium für Kontrabass und E-Bass an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seit 2002 geht er regelmäßig Lehrtätigkeiten nach; u. a. an der Musikschule Pöchlarn, Musikschule Hollabrunn oder beim Soundbase-Workshop. Als Komponist kreierte er Stücke für Jazz- und Popensembles wie Kelomat, Parterre, Marynade, Die Strottern, Maja Osojnik Band und Wurschtsemmerl. Außerdem entstanden u. a. zwei Stücke für Studio DAN, der Liederzyklus 13 Lieder um die Zeit (UA 2010, Echoraum Wien) und Hand (UA 2012, Porgy & Bess - Strenge Kammer). Er spielte auf zahlreichen Konzerten national und international und arbeitete des Weiteren mit Karl Ritter, Hannes Löschel, Andy Manndorff oder Walther Soyka.
Bernd Satzinger ist Mitbegründer und einer der künstlerischen Leiter der JazzWerkstatt Wien, Gewinner des Hans-Koller-Preises (mit der Jazzwerkstatt Wien) und des Young Lions Austria Wettbewerbs (mit Kelomat). Die CD Elegant wurde 2009 für den Amadeus Austrian Music Award nominiert (Die Strottern und JazzWerkstatt Wien). Weitere CD-Aufnahmen: Crne Vode (Maja Osojnik Band), Nicht aus dem Sinn (Angela Maria Reisinger), Moscow and ­Elsewhere (Kelomat), Oblaki so rdeči (Maja Osojnik), Bernd Satzinger´s Wurschtsemmerl, Blaues Album (Karl Ritter), Herz.Bruch.Stück (Hannes Löschel Stadtkapelle). 

Stand: Juli 2015

Bernd Satzinger, © Rania Moslam

Bernd Satzinger, © Rania Moslam

BILDERGALERIE

Bernd Satzinger