anmelden | registrieren
EN  |  DE

BIOGRAFIE

Pondicherry P. M. Saravanan

Die Thavil ist eine traditionelle Trommel, ein südindisches Perkussionsinstrument, das zusammen mit dem Nadaswaram gespielt wird. Es wird auf einer Seite mit einem kleinen Schlägel angeschlagen und auf der anderen mit den Fingern, mit speziell gefertigten Fingerkappen. Der Korpus der Thavil wird aus Jackfrucht-Holz gefertigt, das auf einer Seite mit dicker Büffelhaut und auf der anderen mit Ziegenpergament bespannt wird. Nadaswaram und Thavil sind unverzichtbare Begleitinstrumente einer jeden südindischen Hochzeit, ohne die keine Eheschließung nach hinduistischem Ritus vollzogen werden kann. Nadaswaram wird auch als mangala isai bezeichnet; das Wort mangala bedeutet auf Tamilisch „Glück verheißend“, isai heißt „Musik“. Die Musik wurde ursprünglich in Tempeln sowie immer dann gespielt, wenn die jeweiligen Gottheiten des Tempels zu verschiedenen Anlassen in einer Prozession um den Tempel oder das Dorf geführt wurden. Später wurde sie für alle traditionellen Anlässe der Gemeinschaft übernommen.
Wie alle traditionellen Musiker stammt der 47-jährige Saravanan aus einer südindischen Familie, die seit mehr als zehn Generationen die Kunst des Thavil-Spiels pflegt. Er erlernte sie ab dem neunten Lebensjahr von seinem Vater Mannappan, bevor er mit 14 Jahren erstmals öffentlich auftrat. Seitdem spielt er Thavil bei diversen Konzerten, Festivals und anderen Anlässen. Saravanan studierte unter der fachkundigen Anleitung des angesehenen Thavil-Künstlers P. N. Krishnamoorthy in Tamil Nadu und perfektionierte seine Kunst später bei dem renommierten Thavil-Spieler T. K. Krishnamoorthy. Er trat mit führenden Nadaswaram-Künstlern in ganz Südindien auf und gab auch mehrere internationale Konzerte. Er spielte bislang in Singapur, Kanada und verschiedenen anderen Ländern.
Mit beiden Händen unterschiedliche Rhyhtmen in einer spezifischen Abfolge zu spielen und so einen Trommelrhythmus zu erzeugen ist ein klassisches Verfahren in der südindischen Musik – Saravanans wunderbares Thavil-Spiel ist ein Genuss für die Zuhörer.

 Stand: Juli 2015

Pondicherry P. M.  Saravanan, © ohne Angabe / no details available

Pondicherry P. M. Saravanan, © ohne Angabe / no details available

BILDERGALERIE

Pondicherry P. M. Saravanan