anmelden | registrieren
EN  |  DE

BIOGRAFIE

Lynette Tapia

Die bolivianisch-amerikanische Sopranistin Lynette Tapia wird von Kritikern auf der ganzen Welt für ihre kristallklaren Koloraturen gefeiert. Sie war eine Gewinnerin der Metropolitan Opera National Council Auditions. Nachdem sie den ersten Preis bei Plácido Domingos Operalia-Wettbewerb gewonnen hatte, gab sie ihr Europa-Debüt in der Titelrolle in Delibes’ Lakmé an der Opéra National de Bordeaux. Engagements haben Lynette Tapia an die bedeutendsten amerikanischen Opernhäuser geführt, darunter die Los Angeles Opera, die Washington National Opera und die Lyric Opera of Chicago. In Europa ist sie am Concertgebouw und der Nederlandse Opera in Amsterdam, in Produktionen von Opera Classica Europa, im Wiener Musikverein, der Megaron-Konzerthalle in Athen, der Symphony Hall in Birmingham und der Kölner Philharmonie aufgetreten.
Im Rahmen ihrer jüngsten Engagements sang Lynette Tapia u.a. Gilda (Rigoletto), die Königin der Nacht (Die Zauberflöte), Adina (L’elisir d’amore), Rosina (Il barbiere di Siviglia), die Titelrolle in Lucia di Lammermoor, Marie (La Fille du régiment), Adele (Die Fledermaus), Blondchen (Die Entfürung aus dem Serail) und Cunégonde in Bernsteins Candide. Im August 2014 gibt sie ihr Rollendebüt als Violetta in La traviata am Rhein-Main Theater in Niederhausen.
Zu ihren Auszeichnungen zählen auch erste Preise bei den Gesangswettbewerben der George London Foundation und der Licia Albanese-Puccini Foundation sowie ein Opera Index Award; außerdem war sie Preisträgerin bei der MacAllister Vocal Awards Competition. Lynette Tapia erhielt ihre Ausbildung am Cleveland Institute of Music und hat mit zahlreichen angesehenen Dirigenten zusammengearbeitet, darunter Robert Spano, Julius Rudel, Richard Bonynge, Walter Attanasi, John DeMain, Donald Runnicles und Andrew Litton. Kürzlich hat sie zwei Alben mit Christopher Larkin und dem English Chamber Orchestra eingespielt.

Stand: Juni 2014

Lynette Tapia, © Tabia Osborn

Lynette Tapia, © Tabia Osborn

BILDERGALERIE

Lynette Tapia