anmelden | registrieren
EN  |  DE

BIOGRAFIE

Mario Ilsanker

Mario Ilsanker wurde 1984 in Salzburg geboren und ist seit 2003 als freiberuflicher Beleuchter und Programmierer für die Salzburger Festspiele, die Osterfestspiele Salzburg, die Oper Graz und das ­Richard Wagner Festival Wels tätig. Von 2010 bis 2012 studierte er Theatre Lighting Design and Practice bei Dave Horn an der University of the Arts London. Bei den Salzburger Festspielen begleitete er als Lichttechniker zahlreiche Produktionen; darunter u. a. Hofmannsthals Jedermann (Regie: Christian Stückl, Bühne: Marlene Poley), Henrik Ibsens Peer Gynt (Regie: Johann Kresnik, Bühne: Martin Zehetgruber), Grillparzers König Ottokars Glück und Ende (Regie: Martin Kušej, Bühne: Martin Zehetgruber), Sophokles’ Ödipus auf Kolonos (Regie: Peter Stein, Bühne: Ferdinand Wögerbauer) und Peter Handkes Immer noch Sturm (Regie: Dimiter Gotscheff, Bühne: Katrin Brack). Seit 2007 entstanden eigene Lichtdesigns u. a. für das Theater The Place in London (Ill Just Go), für das Nederlands Dans Theater in Den Haag (Das Affentheater), die Oper Graz (Celebrating Sacre, Alcina, Upper Room) und das Salzburger Landestheater (Schools Sister Act). Ein Sommernachtstraum von William Shakespeare bei den Salzburger Festspielen war Mario Ilsankers erste gemeinsame Arbeit mit dem Regisseur Henry Mason.

Stand: Juli 2015

Mario Ilsanker, © privat / private

Mario Ilsanker, © privat / private

BILDERGALERIE

Mario Ilsanker