anmelden | registrieren
EN  |  DE

BIOGRAFIE

Paolo Carignani

Paolo Carignani wurde in Mailand geboren, wo er am Verdi-Konservatorium ein Studium in den Fächern Komposition, Orgel und Klavier absolvierte. Anschließend studierte er Dirigieren bei Alceo Galliera.
Seine Engagements haben Paolo Carignani an zahlreiche italienische Opernhäuser geführt sowie u.a. an die Staatsopern in Wien, Berlin und München, die Deutsche Oper Berlin, die Nederlandse Opera, das Royal Opera House in London, die Opéra Bastille in Paris, das Teatre del Liceu in Barcelona, die Metropolitan Opera, das Amsterdamer Concertgebouw und das San Francisco War Memorial and Performing Arts Center, nach Oslo, Brüssel, Antwerpen, Glyndebourne und Spoleto, zum Schleswig-Holstein und zum Rheingau Musik Festi-val sowie zum Rossini Opera Festival in Pesaro.
Von 1999 bis 2008 war Paolo Carignani Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt und künstlerischer Leiter des Frankfurter Opern- und Museumsorchesters. In jüngerer Zeit dirigierte er u.a. Le Duc dAlbe an der Vlaamse Opera, Le convenienze ed inconvenienze teatrali/I pazzi per progetto am Opernhaus Zürich, Cavalleria rusticana/Pagliacci an der Nikikai Opera Foundation in Tokio, Tosca an der Pariser Opéra, Guillaume Tell an der Nederlandse Opera, Otello, Falstaff und Il trovatore an der Bayerischen Staatsoper und Nabucco am New National Theatre in Tokio. Mit Giovanna dArco gibt er 2013 sein Debüt bei den Salzburger Festspielen.
Künftige Projekte beinhalten Tosca in Wien, Tosca und Nabucco in Barcelona, Otello in Zürich, La traviata und weitere Opern in München, Rigoletto in Straßburg, Le Villi in Paris, Les Vêpres siciliennes in Kopenhagen und Neuproduktionen an der Met.
Im symphonischen Repertoire dirigierte er die Junge Deutsche Philharmonie, das Nationale Jugendorchester der Niederlande, die Münchner Philharmoniker, die Symphonieorchester des NDR, WDR und ORF, das Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai, die Niederländische Radio-Philharmonie, die Göteborger Symphoniker, das Detroit Symphony Orchestra, das Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, die Kioi Sinfonietta Tokyo und viele weitere Orchester.

Paolo Carignani, © Barbara Aumüller

Paolo Carignani, © Barbara Aumüller

BILDERGALERIE

Paolo Carignani