anmelden | registrieren
EN  |  DE

BIOGRAFIE

Eric Halfvarson

Der in Illinois geborene Eric Halfvarson wird international als einer der führenden Interpreten der dunkelsten Basspartien von Verdi und Wagner gefeiert. Er gastiert regelmäßig an vielen der bedeutendsten Opernhäuser der Welt sowie bei renommierten Festivals, von Wien, Bayreuth, München und London über New York bis Los Angeles und San Francisco.
Eric Halfvarson begann die Spielzeit 2012/13 mit einer Rückkehr ans Royal Opera House in London, wo er Fafner in Das Rheingold und Siegfried sang. Danach gastierte er in Tokio als Hunding in einer konzertanten Aufführung des ersten Walküre-Akts mit dem NHK Symphony Orchestra. Im neuen Jahr sang er weitere Wagner-Rollen in Palermo (Das Rheingold), Budapest (Gurnemanz in Parsifal und Veit Pogner in Die Meistersinger von Nürnberg) und bei den BBC Proms (Das Rheingold, Die Walküre und Siegfried). Dazwischen war er in seiner Paraderolle – als Großinquisitor in Don Carlo – an der Metropolitan Opera und am Royal Opera House zu erleben.
Engagements der jüngeren Vergangenheit beinhalteten auch konzertante Aufführungen von Herzog Blaubarts Burg mit der New World Symphony in Miami unter Michael Tilson Thomas, Hagen in Götterdämmerung an der Bayerischen Staatsoper, Gurnemanz am Gran Teatre del Liceu in Barcelona und Wagners Ring an der Los Angeles Opera.
In der Saison 2013/14 wird Eric Halfvarson u. a. für Die Walküre und Rimski-Korsakows Die Legende der unsichtbaren Stadt Kitesch (Fürst Juri Wsewolodowitsch) ans Teatre del Liceu sowie für Auftritte als Großinquisitor in Don Carlo an die Wiener Staatsoper zurückkehren.

Eric Halfvarson, © Lisa Kohler

Eric Halfvarson, © Lisa Kohler

BILDERGALERIE

Eric Halfvarson