anmelden | registrieren
EN  |  DE

BIOGRAFIE

Monika Bohinec

Die slowenische Mezzosopranistin Monika Bohinec studierte am Mozarteum Salzburg und an der Wiener Musikuniversität bei Claudia Visca. 2006 debütierte sie als Clarissa in Die Liebe zu den drei Orangen an der Slowenischen Staatsoper Ljubljana, wohin sie u. a. als Kontschkowna (Fürst Igor), Suzuki (Madama Butterfly) und Carmen zurückkehrte. Weitere Engagements führten sie u.a. als Suzuki nach Maribor und als Principessa di Bouillon (Adriana Lecouvreur) nach Rijeka.
2009 wurde sie Ensemblemitglied des Nationaltheaters Mannheim, wo sie u. a. als Dritte Dame (Die Zauberflöte), Sara di Nottingham (Roberto Devereux), Maddalena (Rigoletto), Ulrica (Un ballo in maschera), Floßhilde (Das Rheingold), Laura und La Cieca (La Gioconda), Giulietta (Les Contes d’Hoffmann) und Carmen zu erleben war. Gastengagements der jüngeren Zeit beinhalteten Ježibaba in Rusalka an der Slowenischen Staatsoper, Die Walküre an der Oper Frankfurt und Der Zigeunerbaron (Czipra) bei den Seefestspielen Mörbisch.
Seit der Spielzeit 2011/12 ist Monika Bohinec Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper und singt dort Rollen wie Dritte Dame, Fenena (Nabucco), Ulrica, Lola (Cavalleria rusticana), Marthe (Faust), Schenkenwirtin (Boris Godunow) und Larina (Eugen Onegin). 2012 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen als Dritte Dame in Peter von Winters Oper Das Labyrinth unter Ivor Bolton. Im Herbst 2012 unternahm sie eine Europa-Tournee (inklusive CD-Produktion) als Marta in Iolanta an der Seite von Anna Netrebko. In der Saison 2013/14 wird sie als Amneris in einer Neuproduktion von Aida am Staatstheater am Gärtnerplatz in München debütieren. Monika Bohinec ist auch als Lied- und Oratorieninterpretin international gefragt und war u.a. in Beethovens Neunter Symphonie unter Philippe Jordan im Wiener Konzerthaus zu hören.

Monika Bohinec, ©  Opera4U  Artists Management

Monika Bohinec, © Opera4U Artists Management

BILDERGALERIE

Monika Bohinec